• German formal - Sie
  • English
Nationalparks in Kenia
Aberdare Nationalpark
aberdare_falls.jpgDirekt vor den Toren von Nyeri erhebt sich das beeindruckende Bergmassiv der Aberdares, deren größter Teil als Aberdares National Park unter Naturschutz steht.
mehr Informationen...
 
Amboseli Nationalpark
amboseli_kil.jpgKein Hollywood-Studio könnte eine schönere Kulisse für eine Safari schaffen, als sie der Amboseli Nationalpark bietet: Während Elefanten, Zebras und Büffel in der flachen Savannenebene grasen, glänzt im Hintergrund die schneebedeckte Kuppe des mächtigen Kilimandscharo.
mehr Informationen...
 
Arabuko Sokoke Nationalpark
seiden_schmetterling.jpgDer Arabuko Sokoke Nationalpark ist mit 420 km2 der größte Trockenwald an der Küste Ostafrikas.
mehr Informationen...
 
Arawale National Reserve
HirolaDas Arawale National Reserve ist ein wenig bekanntes und daher selten besuchte Wildtiergebiet am Tana River.
mehr Informationen...
 
Bisanadi National Reserve
giraffen.jpgDas Bisanandi National Reserve hat eine Größe von 606 km2 und liegt an der Grenze zum Meru National Park.
mehr Informationen...
 
Boni National Reserve
TopiDas Boni National Reservat umfasst 1339 km2 und wurde 1976 gegründet. Es dient als Schongebiet für Elefanten.
mehr Informationen...
 
Buffalo Springs National Reserve
Oryx Das Buffalo Springs National Reserve bildet zusammen mit dem Reservaten Samburu und Shaba ein facettenreiches Naturschutzgebiet, das eine Fläche von ca. 400 km2 einnimmt.
mehr Informationen...
 
Central Island National Park
central_island.jpgDer "Central Island" National Park ist nur 5km2 groß und liegt im Zentrum des Turkana Sees. Inmitten des Sees erhebt sich der Vulkan mit seinen drei Kraterseen.
mehr Informationen...
 
Chyulu Hills National Park
zebra.jpgDer Chyulu Hills National Park wurde 1983 zum Nationalpark erklärt und hat eine Größe von 741 km2. Die Chyulu Hills sind die jüngsten mit Gras bewachsenen Vulkanberge Afrikas. Sie sind nur rund 500 Jahre alt und liegen 190 km süd-östlich von Nairobi und 30 km süd-westlich von Kebwezi.
mehr Informationen...
 
Dodori National Reserve
Vogel - LamuVom Dodori Fluss welcher in den indischen Ozean mündet, trägt das 1976 gegründete Reservat seinen Namen. Es liegt an der nördlichen Küste Kenias und grenzt an das Boni Reservat .
mehr Informationen...
 
Hells Gate Nationalpark
fischerstower.jpgEin Kleiner ganz groß. So etwa kann man den Hells Gate (Höllentor) Nationalpark mit seinen nur 68 km2 in einem Satz beschreiben. Rund 90 km von der Hauptstadt Nairobi und in der Nähe des Naivasha Sees liegt dieser Nationalpark.
mehr Informationen...
 
Kakamega Forest National Reserve
Colobus AffeDer letzte Dschungel Kenias, der Kakamega Forest. Man kann Kenia auch einmal anders erleben. Abseits vom Strand und den bekannten Parks lädt dieses Vogel- und Pflanzenparadies zu Erkundungstouren ein.
mehr Informationen...
 
Kamnarok National Reserve
BüffelMit seinen 88 km2 zählt das Kamnarok National Reservat zu den kleineren Reservaten in Kenia. Landschaftlich findet man sowohl trockene Ebenen mit Dornbüschen als auch teils tropische Vegetation.
mehr Informationen...
 
Kerio Valley National Reserve
Tambach SteilstufeDas Kerio Valley National Reservat grenzt direkt and das Kamnarok Reservat . Das Kerio Valley ist eines der schönsten Täler in Kenia mit eindrucksvollen Landschaften.
mehr Informationen...
 
Kisite-Mpunguti Marine Nationalpark
FischAm südlichsten Punkt der 500km langen Küste Kenias liegt einer der Schönsten Korallengärten von Ostafrika. Das Kisite Mpunguti Naturschutzgebiet bei Shimoni, mit seinen rund 28 km2 Fläche.
mehr Informationen...
 
Kisumu Impala Sanctuary
ImpalaDas Kisumu Impala Schutzgebiet wurde 1992 gegründet, um eine Herde von Impalas zu schützen und um Grassland für Flusspferde zu sichern welche am See leben.
mehr Informationen...
 
Kiunga Marine National Reserve
Kugelfisch (Bild: Wallnöfer M.)Das Kiunga Naturschutzgebiet (Kiunga Marine National Reserve) verfügt über eine Kette von ungefähr 50 kalkhaltigen Inseln und von Korallenriffen, welche entlang der nördlichen Küste von Lamu bis hin zu dem Dodori- und dem Boni Reservaten verlaufen.
mehr Informationen...
 
Kora Nationalpark
Hyänen (Bild: Michael Nikolai)Der Kora Nationalpark wurde 1973 zum Schutzgebiet und 1990 zum Nationalpark erklärt. Kora liegt ungefähr 280 km nördlich von der Hauptstadt Nairobi. Er besitzt eine Größe von 1700 km2 und ist somit einer der größeren Nationalparks in Kenia.
mehr Informationen...
 
Laikipia National Reserve
Nashorn (Bild: Michael Nikolai)Das Gebiet um Laikipia Plateau wurde 1991 zu einem Wildschutzgebiet erklärt. Es umfasst rund 165 km2. In der Vergangenheit wurde das Gelände von Farmern zur Rinderzucht verwendet. Später begannen die Farmer anstatt der Rinderzucht, Wildtiere zu züchten.
mehr Informationen...
 
Lake Bogoria National Reserve
Lake Baringo (Bild: Michael Nikolai)Der etwa 30 km2 große Bogoria-See bildet das Herzstück des insgesamt 107 km2 großen Lake Bogoria Natioanlparks. Er liegt zwischen dem Baringo-See im Süden und wird im Osten von den faltigen Abhängen des Laikipia Escarpment begrenzt.
mehr Informationen...
 
Lake Nakuru Nationalpark
PelikanKaum 50 km nördlich von Naivasha liegt der Nakuru See. Hier ist auch die Provinzhauptstadt mit mehr als 130 000 Einwohnern. Der Nakurusee ist ein El-Dorado für Vögel.
mehr Informationen...
 
Losai National Reserve
Gazelle (Bild: Michael Nikolai)Das Losai National Reservat wurde 1976 offiziell zum Naturschutzgebiet erklärt. Es liegt im nördlichen Teil von Kenia, nahe der Stadt Isiolo und zählt mit 1806 km2 zu den größeren Schutzgebieten in Kenia.
mehr Informationen...
 
Malindi/Watamu Parks & Reservate
(Bild: Wallnöfer M.)Der Watamu Marine National Park wurde 1979 gegründet. Er erstreckt sich an der nördlichen Küste Kenias von Malindi Stadt bis zur Einmündung des Mida Creek. Der Malindi Nationalpark liegt innerhalb des Malindi National Reservats.
mehr Informationen...
 
Malka Mari National Park
Der Malka Mari National Park liegt entlang des Flusses Dauna bei der kenianisch - äthiopischen Grenze, im Nordosten von Kenia, auf der Mandera Ebene. Er wurde 1989 gegründet und umfasst rund 400 km2.
mehr Informationen...
 
Maralal Game Sanctuary
Warzenschwein (Bild: Michael Nikolai)Das Maralal Game Sanctuary ist rund 250 km2 groß und liegt im nördlichen Teil Kenias auf halbem Weg zum Lake Turkana. Bekannt wurde die Stadt Maralal, da dort der ehemalige Präsident Jomo Kenyatta von den Kolonialbehörden festgehalten wurde.
mehr Informationen...
 
Marsabit Nationalpark
Zebra (Bild: Michael Nikolai)"Dieser Platz ist ein Geschenk Gottes". So sagen es zumindest die Einheimischen. Das Marsabit National Reservat liegt wie eine märchenhafte Oase, inmitten einer wilden Wüsten- und Halbwüstenlandschaft.
mehr Informationen...
 
Masai Mara National Reserve
Löwe (Bild: Michael Nikolai)Jedes Jahr zwischen Juli und September verwandelt sich die Maasai Mara in eine riesige Freiluftbühne, auf der ein unvergleichliches Naturschauspiel stattfindet. Hauptakteure sind die Wildtiere, die Kulisse bilden die endlos wirkenden Graslandebenen, die Hügelzüge im Osten und Westen und die lebensspendenden Wasseradern.
mehr Informationen...
 
Menengai Krater
Menengai KraterEin Erlebnis bietet der Menengai Krater. Er liegt nördlich der 150 000 Einwohner Stadt Nakuru und ist der zweitgrößte Vulkan-Krater der Welt. Er zählt zu den schlafenden Vulkanen und wird in seiner vulkanspezifischen Form als Caldera bezeichnet
mehr Informationen...
 
Meru Nationalpark
Schreiseeadler (Bild: Michael Nikolai)Der Meru Nationalpark wird von mehreren Flüssen durchzogen und ist landschaftlich sehr reizvoll und vielfältig. Wald am Fuße der Nyambeni Hills, weit offene Prärie durch die sich Flüsse schlängeln, Doum Palmen nahe den Flussufern, all das gibt dem Park seine persönliche Note.
mehr Informationen...
 
Mkogodo Forest Reservat
Buschbock (Bild: Michael Nikolai)Das verläuft entlang des Ngare Ndare Flusses und ist die Heimat der Laikipia Maasai.
mehr Informationen...
 
Mombasa Marine National Park & Reservat
Süsslippen (Bild:Mario W.)Das Mombasa Meeresschutzgebiet umfasst neben dem Naturschutz Park auch ein Reservat, welches den Park einschließt. Der zentrale Park hat eine Größe von 10 km2 während das Reservat eine Fläche von 200 km2 besitzt.
mehr Informationen...
 
Mount Elgon Nationalpark
Schimpanse (Bild: Michael Nikolai)Der Mount Elgon ist der zweithöchste Berg Kenias mit 4321m über dem Meeresspiegel. Ein Teil des Berges wurde zum Nationalpark erklärt und ist einer der Geheimtipps für Kenia, da er noch unberührter vom Tourismus ist.
mehr Informationen...
 
Mount Kenya Nationalpark
Mount Kenya (Bild: Gerhard Wagner)Die zackigen Gipfel des mit 5199m höchsten Berges Kenias thronen wie gewaltige Riesen über der Landschaft Zentralkenias. Der nach dem Kilimandscharo zweithöchste Berg Afrikas hat drei Hauptgipfel, die die Namen von Maasai-Ältesten tragen: Batian (5199m), Nelion (5188m), und Lenana (4986m).
mehr Informationen...
 
Mount Longonot National Park
Mt LongonotDer Mount Longonot National Park umfasst eine Fläche von 52 km2 und ist etwa 90 km von Nairobi entfernt. Das Herzstück des Parks bildet der Vulkan Longonot. Er ragt 2776 m in den Himmel. Entstanden ist er wahrscheinlich bei den massiven Eruptionen welche auch das „Great Rift Valley" formten.
mehr Informationen...
 
Mwea National Reserve
Wasserbock (Bild: Gerhard Wagner)Das Mwea Naturreservat wurde 1976 gegründet. Mit einer Fläche von 42 km2 zählt es zu den kleineren Reservaten in Kenia. Das Gebiet befindet sich nordwestlich des Kamburu Dammes wo sich die Flüsse Tana und Thiba treffen. Zwei Inseln innerhalb des Kamburu Dammes sind Teil des Schutzgebietes.
mehr Informationen...
 
Mwingi Nationalreservat
Krokodil (Bild: Michael Nikolai)Das Mwingi Nationalreservat umfasst eine Fläche von 745 km2 und liegt nahe der Stadt Mwingi. Früher wurde das Reservat auch North Kitui genannt.
mehr Informationen...
 
Nairobi Nationalpark
picknick.jpgDirekt vor den Toren Nairobis befindet sich Kenias ältester Nationalpark. Gegründet wurde er 1946 und ist ca. 10km vom Zentrum der Stadt entfernt. Von manchen Stellen im Park hat man nicht nur eine tolle Aussicht auf die grasenden Tiere sondern auch auf die im Hintergrund liegende Skyline Nairobis. Diese Kombination sucht weltweit seinesgleichen.
mehr Informationen...
 
Nasalot National Reserve
MeerkatzeDas Nasalot National Reservat besitzt eine Größe von 92 km2 und wurde 1979 gegründet. Zu großen Teilen besteht das Schutzgebiet aus einer Prärie welche durch die eindrucksvollen Sekess Berge unterbrochen wird.
mehr Informationen...
 
Ndere Island National Park
Im nördlichen Gebiet des Lake Victorias erstreckt sich der nur 4,2 km2 große Ndere Island National Park. Er liegt ungefähr 30 km Luftlinie von Kisumu entfernt und wurde 1986 zum Nationalpark erklärt. „Ndere" bedeutet soviel wie „Treffpunkt" in der Sprache der Einheimischen (Dholuo) des Luo Stammes.
mehr Informationen...
 
Ol Doinyo Sabuk National Park
Schakal (Bild: Michael Nikolai)In der Nähe von Thika rund 60 km von der Hauptstadt Nairobi entfernt liegt der Ol Doinyo Sabuk National Park. Der Park erstreckt sich um einen bewaldeten Berg mit 2146m Höhe. Sein Name ist „Kilima Mbogo" in Swahili was soviel wie „Berg der Büffel" bedeutet.
mehr Informationen...
 
Rahole National Reserve
Unwegsames Gelände (Bild: Gabriele N.)Das Rahole Schutzgebiet liegt 150 km nordöstlich vom Mount Kenia und nordwestlich von Garissa. Innerhalb des Reservats gibt es keine Strassen und so ist es nicht verwunderlich, dass man hier auf unberührte Wildnis trifft.
mehr Informationen...
 
Ruma Nationalpark
Serval Katze (Bild: Michael Nikolai)Der Ruma Nationalpark ist ein relativ unbekannter Park im Westen von Kenia. Er liegt im Lambwe Tal im Süden von Nyanza, 140 km entfernt von Kisum und etwa 10 km östlich des Lake Victoria. Abgegrenzt wird er von der "Kanyamaa" Steilstufe.
mehr Informationen...
 
Saiwa Swamp Nationalpark
De Brazza MeerkatzeDer Saiwa Swamp Nationalpark ist Kenias kleinster Nationalpark. Seine Fläche beträgt nur 3 km2. Gegründet wurde der Park hauptsächlich zum Schutz der Sitatunga Antilopen.
mehr Informationen...
 
Samburu National Reserve
nilwaran.jpgDas Samburu National Reservat liegt neben dem Buffalo Springs und dem Shaba Reservat. Die drei Reservate haben den gleichen geologischen Ursprung und liegen im Tal des Ostafrikanischen Grabenbruchs.
mehr Informationen...
 
Shaba National Reserve
HornschnablBekannt wurde das Reservat auch durch die Schriftstellerin Joy Adamson, welche hier lange eine Forschungsstation betrieb. Berühmt wurde die gebürtige Österreicherin durch die Aufzucht der Löwin Elsa, die sie in ihren verfilmten Büchern „born free" und „living free" unsterblich gemacht hat.
mehr Informationen...
 
Shimba Hills National Reserve
Elefantenbaby (Bild: Michael Nikolai)Das Reservat hat eine Größe von 320 km2 und liegt im Hinterland der Südküste, nur wenige Kilometer vom Diani Beach entfernt. Ernest Hemingway beschrieb die Shimba Hills als "Die grünen Hügel Afrikas".
mehr Informationen...
 
Sibiloi Nationalpark
Prähistorischer ElefantDer Sibiloi-Nationalpark erlangte seine Bekanntheit nicht durch seine Tiervielfalt, sondern durch fossile Funde. Oft spricht man davon, dass in Afrika „ Die Wiege der Menschheit" liegt und das hier der „Kreislauf des Lebens" begonnen hat.
mehr Informationen...
 
South Island National Park
Krokodil (Bild: Michael Nikolai)Der South Island National Park ist ein 39 km2 großer Park im südlichen Teil des Turkana Sees. Dieser wurde 1887 vom Grafen Teleki und vom Leutnant Höhnel entdeckt. Um den österr. Kronprinzen zu ehren nannten Sie den See Rudolfsee. Der See hat eine Länge von etwa 250km und eine Breite von knapp 50 km.
mehr Informationen...
 
South Turkana National Reserve
Das South Turkana National Reserve wurde 1979 gegründet und hat eine Größe von 1091 km2. Es ist wegen seiner Wildnis und seiner fehlenden Infrastruktur kein typisches Touristengebiet und deshalb auch relativ unbekannt.
mehr Informationen...
 
Sweetwaters Game Reserve
SweetwatersDas Sweetwaters Game Reserve  liegt auf dem Laikipia Plateau und gehört zum Ol Pejeta Conservancy. Dieses ist privat geführt und liegt rund 20 km nordwestlich von Nanyuki zwischen den Aberdares und dem Mt. Kenya.
mehr Informationen...
 
Tana River Primate National Reserve
Sonnenaufgan im Tana DeltaIm Tana River Reservat findet man eine eindrucksvolle fast unberührte Flusslandschaft mit dichten Mangrovenwäldern. Ein Muss ist eine Bootsfahrt mit einer der teils motorisierten Dhau's, im verzweigten Tana-Delta. Dabei kann man die erstaunliche Krokodilpopulation, zahlreiche Vogelarten sowie viele Flusspferde und Antilopen bestaunen.
mehr Informationen...
 
Tsavo Ost Nationalpark
Elefant Der Tsavo Ost Nationalpark hat eine Fläche von 11747 km2 und ist der größte Nationalpark in Kenia. Die Attraktion des Tsavo Ost sind seine "roten Elefanten", die aus der Entfernung wie wandernde, rote Felsen aussehen.
mehr Informationen...
 
Tsavo West Nationalpark
Afrikanische Wildhunde (Bild: Sigurd Treske)Einer der Ersten der über die Tierwelt in Tsavo West berichtete war ein Missionar. Er schrieb 1849 in sein Tagebuch „Ein Ort voll mit wilden Tieren, wie Nashörnern, Büffel und Elefanten". Später um 1900 hörte man von den „Menschenfressern von Tsavo", große Löwen welche beim Bau der Zugstrecke nach Uganda immer wieder Menschen angriffen.
mehr Informationen...