• German formal - Sie
  • English
Buffalo Springs National Reserve
Oryx (Bild: Michael Nikolai)
Oryx (Bild: Michael Nikolai)
Das Buffalo Springs National Reserve bildet zusammen mit dem Reservaten Samburu und Shaba ein facettenreiches Naturschutzgebiet, das eine Fläche von ca. 400 km2 einnimmt. Die genannten Reservate werden von der einheimischen Bevölkerung verwaltet. Diese sind noch auf Rinder- und Schafhaltung spezialisiert und leben zum Teil noch als Nomaden. Als Behausung dienen ihnen meistens kleine Rundhütten.

Das Reservat liegt am Ewaso Nyiro Fluss und hat eine Größe ovn 131 km2. Benannt wurde das Reservat nach den kristallklaren "Büffel Quellen". Die Landschaft reicht von Savannen und Flusswald bis hin zu Mooren und beherbergt über 360 verschiedene Vogelarten. Deshalb ist dieses Gebiet gerade für die Vogelbeobachtungen besonders empfehlenswert.

Auch einige seltene Tierarten sind im Buffalo Springs Reservat zu finden. Das „Grevy Zebra“, Oryx, schwarze Nashörner oder der Nilwaran zählen dazu. Zusätzlich findet man Elefanten, den Somali Strauß, Netzgiraffen, Nilpferde, Krokodille, Gerenuks, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen und viele andere mehr.

Neben der Tierbeobachtung laden auch die Buffalo Springs zu einem kurzen Bad ein.

Unterkünfte findet man vor allem im angrenzenden Samburu National Reservat oder man bevorzugt Camping.

Karte