• German formal - Sie
  • English
Saiwa Swamp Nationalpark

Der Saiwa Swamp Nationalpark ist Kenias kleinster Nationalpark. Seine Fläche beträgt nur 3 km2. Wegen seiner geringen Größe und der Sumpflandschaft gibt es im Park keine Strassen, sondern er kann zu Fuß erkundet werden. Es gibt Pfade und Stege die entlang des Sumpfgebietes verlaufen und auch 4 Aussichtstürme von wo aus man die verschiedenen Tiere beobachten kann.

De Brazza Meerkatze
De Brazza Meerkatze
Gegründet wurde der Park hauptsächlich zum Schutz der Sitatunga Antilopen. Am Rande des Sumpfgebietes liegt ein schmaler Uferwaldstreifen, welcher einen idealen Wohnraum für die ebenfalls sehr seltenen De Brazza Meerkatzen darstellt. Man findet außerdem Colombusaffen, Weißkehl Meerkatzen, Ambis Pavian, Ölpalmenhörnchen, Buschböcke, Duiker, Fleckenhalsotter, Potto und noch viele weitere Tiere.

Ein wahres Paradies ist der Park auch für Insektenfreunde und Vogelliebhaber. Durch das feuchtwarme Klima fühlen sich diese Tiere hier besonders wohl.

In der Sumpflandschaft sind viele Binsen, Papyrus und andere Wasserpflanzen zu finden. Viele Arten von Orchideen, Seerosen, epiphytische Farne oder Würgfeigen geben dem Park seine ganz persönliche Note.

Der Park wurde 1974 errichtet und liegt 22 km von Kitale entfernt, auf der Kitale-Kapenguria Tarmac Strasse.

Nördlich des Flusse Saiwa liegt das Dorf Kapenguria. Seine Bekanntheit erlangte es durch die dortige Verurteilung von Jomo Kenyatta wegen seiner führenden Rolle in der Mau Mau Bewegung.