• German formal - Sie
  • English

Guestbook

Sign guestbook


Klaudia dettling    24 November 2014 19:14 | 79117 Freiburg
RatingRatingRatingRatingRating
Liebes Sunworldteam,
unsere erste Keniasafari war ein voller Erfolg. Alle Unterkünfte waren gut gewählt, wobei uns das Samburu Intrepids und natürlich das Mara Bush Camp besonders gut gefallen haben. Leslie und ihr tolles Team haben uns sehr verwöhnt und diesen Aufenthalt unvergesslich gemacht. Asante sana.
Unser Guide Eric war einfach klasse. Neben seiner angenehmen Persönlichkeit verfügt er über ein großes Wissen der kenianischen Tier- und Vogelwelt. Er entdeckte Tiere, die wir nicht einmal mit dem Fernglas sahen. Oft war er zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Vielen Dank an Eric. Unsere letzten Tage verbrachten wir im Water Lovers Resort, welches auch absolut zu empfehlen ist. Die familiäre Atmosphäre und das außergewöhnlich gute Essen sorgten für erholsamen Urlaub.
Vielen Dank für die super Organisation. Beste Grüße Klaudia und Gerhard

Cynthia Hubbard    22 November 2014 01:49 |
RatingRatingRatingRatingRating
The Save the Elephants Safari was the trip of a LIFETIME!
Our guide Ken was THE BEST. Loved each Camp in which we stayed, particularly the Mara Bush Camp in the Masai Mara. It was a terrific 2 weeks in Kenya, and would travel with
SunWorld anytime!

Kummer Alexandra    10 November 2014 18:35 | Bayern und Sachsen
RatingRatingRatingRatingRating
Auch die siebte Safari mit Sunworld war wieder grandios. Wir waren Ende September in der Mara, und waren wieder begeistert von der Tierwelt Kenia´s. Vor allem die Katzen haben es uns angetan. Wir durften Malaika und ihre 5 Jungen bewundern, waren das erste Sunworld Auto, welche die Leopardin mit dem winzigen 4 Wochen alten Baby gesehen haben. Dieses Jahr hatten wir sehr viele Löwen in der Mara, darunter 4 verschiedene Löwenrudel mit wunderschönen Männchen und vielen Baby´s jeden Alters. Das größte Rudel fanden wir im Musiara Sumpf ( zur Zeit 30 Tiere) wir haben 28 davon gefunden. Der absolute Höhepunkt unserer Tour war dieses mal nicht die Mara sondern das Elefantenwaisenhaus in Nairobi und die Auswilderungsstation in Ithumba/ Tsavo. Das Schicksal der Baby´s ist furchtbar. Die Auswilderungsstation in Ithumba mit den Pflegern die sich Tag und Nacht um die Waisen kümmern sollte man als Keniafan unbedingt besucht haben. Ein unglaubliches Erlebnis Elefantenwaisen + ausgewilderte + wilde Elefanten so nah zu erleben. Das Ithumba-Camp, was man ganz für sich alleine hat, die Ruhe und die tolle Landschaft waren für uns ein Traum. Nicht vergessen wollen wir unseren Freund und Fahrer "MWASHI", der uns nun schon viele Jahre auf Safari begleitet.
Mwashi du bist für uns der "BESTE".
Danke an Herrmann, dem MBC-Team für die tolle Organisation und dem tollen Service.
Wir haben schon wieder für 2015 gebucht.
Asante Sana
Mamachui, Mama Simba, Papachui und Papa Kiboko

Norbert    28 October 2014 11:00 | Hamburg
RatingRatingRatingRatingRating
Liebes Team,seit 4 Wochen bin ich nun wieder zurück aus Afrika und noch immer sind die unbeschreiblichen Eindrücke in mir lebendig, obwohl ich ein alter Hase in Sachen Afrikareisen bin.
Die Planung, Organisation, Betreuung vor, während und nach der Reise war wie immer hervorragend und mit nichts zu vergleichen. Hermann und Christian Nowak in Wien sowie Gabriele Nowak in Nairobi sind inzwischen zu lieben Freunden geworden, deren Herzlichkeit unübertroffen. Aber auch Michela, Nelson und meinen Guide Francis im Little Mara Bush Camp, wo ich wieder eine Woche verbingen durfte, möchte ich in dieser Aufzählung nicht vergessen. Ihre herzliche und familiäre Art, wobei ich das gesamte Team des Camps einschließe, haben meinen Aufenthalt dort - wie im vergangenen Jahr - zu einem traumhaften Erlebnis werden lassen. Mir bleibt eigentlich nur noch "Danke" zu sagen und tschüß bis im nächsten Jahr.

Thomas    26 October 2014 05:59 |
RatingRatingRatingRatingRating
http://reptilienzucht.com
Liebes Sunworldteam, es wird schwierig neue Worte zu finden, wenn man zum 4ten Mal eine Safari mit Euch bewerten möchte. Wie bereits bei den vergangenen Reisen war es auch diesmal wieder ein unbeschreibliches Erlebnis. Die perfekte Organisation angefangen bei der Abholung in Kigali, den Gorilla Trekkings in Ruanda und den Entspannungstagen am Kivu See bis zur "Heimreise " in die Mara und dem Aufenthalt im Little Mara Bushcamp (LMBC). Die Professionalität, Service und Freundlichkeit aller Beteiligten setzen hier Maßstäbe. Deshalb können wir uns auch nur bedanken für einen weiteren perfekten Urlaub und freuen uns auf das nächste Mal.... :)

Michael Ortner    25 October 2014 13:11 |
RatingRatingRatingRatingRating
Safari vom 5. bis 12.09.2014:

Wir hatten eine wunderbare Reise, alles hat bestens funktioniert und wir würden (und werden) gern wieder mit Sunworld Safaris reisen.

Das Wichtigste bei so einer Safari ist ein guter Guide, und mit James waren wir sehr zufrieden. Ein ruhiger, geduldiger und vor allem sehr professioneller Mann, der uns immer wieder mit seinen scharfen Augen beeindruckt hat. Wir haben ihn schwer gefordert, da wir oft ganztags unterwegs sein und ihm damit wenige Pausen gegönnt haben. Er wusste genau wie das Auto zu positionieren ist, um gute Fotos zu bekommen, ohne dass man ihm Anweisungen geben musste. Er war auch super darin vorherzuahnen wohin manche Tiere gehen würden, und hat so auch das stressige Hin-und Herkurven, das wir bei anderen beobachtet haben, vermieden. Vor allem die Mara, aber auch Samburu und Nakuru kannte er wie seine Westentasche. Meru war ihm wohl noch nicht so vertraut, aber das ist bei einem weniger besuchten Park ja auch klar. Ausgezeichneter Guide, mit dem wir jederzeit wieder gern durch Kenya fahren würden. Seine sichere, umsichtige Fahrweise ist auch noch zu betonen.

Auto: Grundsätzlich perfekt für uns, jede Menge Platz, und dank der bereitgestellten Beanbags hatten wir alles was wir brauchten. Einzig zu bemängeln: Die Fenster waren teilweise extrem schwer hochzukurbeln, das ging schon in Richtung Krafttraining. Ansonsten wunderbar, und James hat das Auto auch immer perfekt sauber gehalten.


Zu den Camps und Parks.

Wir genossen die Ruhe von Meru, wo wir kaum andere Touristen zu Gesicht bekamen. Die Tiere sind hier natürlich etwas scheuer, aber vom Gesamterlebnis her (insbesondere auch wegen der einzigartigen Landschaft) ein Traum. Ein Park, den wir jedenfalls wieder (und zwar intensiver) sehen wollen. Leider hatten wir sehr wenig Zeit, schon die Hinfahrt war sehr lange und so blieben uns am ersten Tag weniger als zwei Stunden und dann ein voller Tag. Am Morgen danach blieb auch keine Zeit mehr.

Murera Springs Eco Lodge übertraf unsere Erwartungen. Weniger als fünf Minuten bis zum Gate, also spielte es überhaupt keine Rolle, dass es nicht "im Park" war. Wir waren die einzigen Gäste, und alle Angestellten bemühten sich, unseren Aufenthalt so schön wie möglich zu machen. Dinner wurde serviert (einmal am Pool, einmal am Feuer) und war ausgezeichnet. Die Manager unterhielten sich lange mit uns und die "Zeltbungalows" waren wunderbar. Da alles rein solarbetrieben ist, war es allerdings recht dunkel. Insgesamt aber eine sehr gute Lodge, die ich sofort wieder nehmen würde.

Samburu: Hier wollten wir wegen den Samburu 5 hin, und den Geierperlhühnern, und wir haben auch alle gesehen. Schöne Gerenuk- , Oryx- und Greyvsichtungen. Highlight waren zwei Leopardensichtungen, den zweiten fand James. Wie ist mir immer noch ein Rätsel. Der Kontrast zwischen der üppigen Flusslandschaft und dem kargen Hinterland war besonders reizvoll. Die Samburu Game Lodge .... war vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ok. Die Lage am Fluss war super, und wir genossen die vielen Tiere im Anwesen. Auch an den Zimmern gibt es nichts auszusetzen. Es ist halt eine riesige Lodge, in der naturgemäß alles sehr unpersönlich abläuft (auch wenn glücklicherweise max. 30 Gäste da waren.)Das Essen war ok, wenn auch alles etwas lauwarm und alles recht gleich schmeckte.

Die Aberdares waren fantastisch. Mein ganz persönliches Highlight, unser Tag hoch oben bei den Wasserfällen mit unserer Wanderung war unbeschreiblich schön, und ich war überrascht wie viele Tiere wir zu Gesicht bekamen. Elefanten auf über 3000 m sind schon sehr speziell. Einzigartige Landschaft, ein so ganz anderes Afrika, das uns tief in seinen Bann gezogen hat. Die Aberdares sind jedenfalls auch ein Park, in dem wir in Zukunft mal gern mehr Zeit verbringen würden.

Die Sandai Farm war ebenfalls ein Traum. Man fühlt sich hier nicht wie ein Gast, der für eine Unterkunft im Urlaub zahlt. Vielmehr hat man das Gefühl, dass Petra Allmendinger eine alte Bekannte ist, die man besucht. Eine wunderbare Station auf unserer Reise, die ich nicht genug loben kann. An die zwei gemeinsamen Abende vor dem Kamin werden wir noch lange und gern zurückdenken.

Lake Nakuru: Wir waren sehr glücklich, dass wir doch weit mehr Flamingos als erhofft zu sehen bekamen. An zwei Stellen waren Ansammlungen von mehreren hundert, vielleicht auch tausend. Und auch die Nashörner waren kooperativ und haben sich zahlreich präsentiert. Insgesamt ein schöner Park, wobei zwei Nächte hier tatsächlich ausreichend sind.

Das Flamingo Hill Camp war ebenfalls sehr gut. Viel persönlicher und heimeliger als die Samburu Lodge, auch die Zelte sagten uns wesentlich mehr zu als die Zimmer in letzterem. Superfreundliches Personal und wirklich ausgezeichnetes Essen, das am Abend auch noch serviert wurde - schön! Einziger Makel: Da es so nah am Parkrand ist, ist es natürlich auch nah an der Stadt, und da bleibt der Zivilisationslärm nicht aus.

Die Mara war alles, was wir erwartet hatten und mehr. Geparden (insbesondere Malaika mit ihren fünf Jungen), Leoparden, Löwen, Serval, Hyänen - die Raubtiere haben uns eine tolle Show geboten, und auch die Gnus waren natürlich beeindruckend. Selbstverständlich vor allem die Crossings, auch wenn der Autozirkus dabei das Vergnügen etwas dämpft. (Wobei ich mir bewusst bin, dass das heuer sicherlich nicht so schlimm war wie sonst.) Die sanften, schwingenden Hügel der Mara sorgten für großartige Kulissen, und es gab wenige Momente, in denen gar keine Tiere zu sehen waren. Sicherlich das Highlight unserer Reise.

Was nicht zuletzt am Mara Bush Camp lag. Einfach perfekt, in jederlei Hinsicht, sei es das gemütliche Zelt, die traumhafte Lage inmitten des Olare Orok, der wunderschöne Essbereich (mit Hippos), die herzlichen und freundlichen Mitarbeiter oder das herausragend gute Essen - selbst wenn ich mir noch so sehr das Hirn zermartere, da war wirklich nichts, aber auch gar nichts, was man kritisieren könnte. Was wohl auch an Leslie liegt, die das Camp mit viel Ruhe, Freundlichkeit und Umsicht leitet. Als Note vergeben wir für das Camp eine fünffache Eins. Mit Sternchen.

Prenner Christian    13 October 2014 22:16 |
RatingRatingRatingRatingRating
Wir waren von21September bis 7Oktober in Kenia.Begonnen haben wir mit dem landschaftlich sehr reizvollem Samburu-Park,gefolgt vom Osolio-Game-Reserve(mit unzähligen Rhinos)sowie dem Lake-Elementaita.Die absoluten Höhepunkte unserer Reise bescherte uns jedoch die "MAGIC-MARA" Wir durften 2 atemberaubenden Crossings beiwohnen.Ebenfalls 2mal konnten wir einen possierlichen Serval aus nächster Nähe bestaunen.In der Nähe der Keekorok-Lodge hatten wir das Vergnügen mit einem mächtigen vor Kraft strotzenden Leoparden.Eine weibliche Leopardin mit reizendem Jungtier(etwa 3 Monate)beglückte uns einen vollen Tag.Das ultimative "HIGHLIGHT" war jedoch der hautnah miterlebte Kill eines majestätischen Kampfadlers.Vor unseren erstaunten Augen stürzte sich der imposante Greifvogel auf ein Babywarzenschwein um dieses in weiterer Folge zu verzehren.Ich könnte noch seitenlang weitere Erlebnisse anführen,habe mich jedoch bemüht die "HIGHLIGHTS" hervorzuheben.Mein demütiger Dank gilt den Gebrüdern Novak(Wien)für die exzellente Organisation und Durchführung unserer Safari.Explizit hervorheben möchte Ich noch unseren hervorragenden Fahrer und Guide Ken Naikuni,der uns auf vorzügliche Weise sein Heimatland mit all seiner Schönheit gezeigt hat.Falls es Gesundheit und Budget erlauben wollen wir demnächst wieder unser "AFRIKAVIRUS" ausleben-natürlich wieder mit Sunworld!!!

Elli und Pit    10 October 2014 10:53 |
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Nowak für die super kompetente Beratung. Ablauf und Organisation war perfekt. Unser Fahrer David war genial. Sein Humor, exzellentes Fachwissen, Pünktlichkeit und seine Fürsorge machten die 2 Wochen zu einem unbeschwerten Erlebnis. Die Unterkünfte Elsas Kopje, Chui-Lodge, Entim-Camp und Little Mara Bush Camp waren wirklich erstklassig. Es war sicher nicht unsere letzte Reise mit Sunworld!

Reiner + Christine    03 October 2014 16:32 | Niedernhausen
RatingRatingRatingRatingRating
Wir waren das 3.mal mit Sunworld in Kenia und es war wieder alles phänomenal !!!
Das Little Mara Bush Camp war wirklich ein Traum und wir haben uns sehr sehr wohl gefühlt !!! Auch unser Guide und Driver Richard wieder sehr freundlich,nett und immer sehr bemüht uns die schöne Tierwelt im besten Licht zu präsentieren !!!!
Desweiteren war auch die Organisation sehr professionell !!!
Wir kommen bestimmt wieder zurück !!!
8) 8) :grin

Hannelore und Werner    02 October 2014 10:26 | Wien
RatingRatingRatingRatingRating
Unsere erste Reise mit Sunword Safaris nach Kenia
war ganz einfach perfekt.
Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Herrn Nowak.
Von der Buchung bis zur Landung wieder in Wien keine Probleme.
Einen wichtigen Punkt möchte ich doch gerne anführen –
es ist absolut nicht notwendig die englische Sprache zu beherrschen.
Fast alle sprechen Deutsch und man kommt sehr gut zurecht.
Ein ganz wichtiger Punkt, da es sich viele Leute nicht zutrauen eine Safari nach Kenia zu machen.
Ich möchte mich besonders bei Jackson (unseren Fahrer) bedanken.
Er sieht einfach alles und ist immer dort wo gerade etwas los ist.
An ALLE anderen Leslie, Anthony unser bezaubernder Koch Joseph und Jospath
liebe Grüße aus Wien. Diese unglaublich schöne Reise nach Kenia
wurde durch Sunword Safaris ein besonderes Erlebniss.
Nochmals vielen Dank an Herrn Nowak, es war bestimmt nicht unsere letzte Reise
in dieses schöne Land.
P.S. Sehr gut geeignet für Fotografen – da bleiben keine Wünsche offen
:grin


185
guestbook entries
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 »